Seit einigen Monaten hat der WAB einen neuen Entsorgungsweg für Mineralfaserabfälle (z.B. Glas- und Steinwolle und ähnliche Materialien). Deshalb gelten ab sofort neue Vorschriften für die Annahme dieser Abfälle auf den Deponien Meudt und Rennerod.

Mineralfaserabfälle müssen in speziellen Kunststoffsäcken verpackt sein (s. Foto), die der WAB auf den Deponien Meudt und Rennerod sowie im Service-Center in Moschheim kostenfrei abgibt. Andere Säcke sind nicht zugelassen. Die neuen Säcke haben die Maße: 1,60 m x 1,20 m x 1,00 m, fassen also einen guten Kubikmeter. Bitte beachten Sie, dass die Säcke zugebunden oder verklebt werden, damit eine staubfreie Abgabe möglich ist.

Wer dennoch Mineralfaserabfälle in sonstigen Abfallsäcken anliefert, muss diese dann auf der Deponie aus seinen Säcken auspacken und in die vorgeschriebenen Säcke umfüllen. Ein einfaches Einpacken der angelieferten Säcke in die vorgeschriebenen Säcke ist nicht zulässig bzw. wird vom Verwerter nicht akzeptiert.