W   e   s   t   e   r   w   a   l   d   k   r   e   i   s  -  A   b   f   a   l   l   w   i   r   t   s   c   h   a   f   t   s   B   e   t   r   i   e   b
Dienstag, 4. Aug. 2015
Startseite: Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb
Verwaltung und Fuhrpark in Moschheim Abfallbehälter-Sortiment Schloß der Kreisstadt Montabaur Mietenkompostierung Abfallentsorgungsanlage Rennerod
Download / Formulare Sitemap Stellen Vergebene Aufträge FAQ
front_content.php?idcatart=701&client=1&lang=1
WAB-Aktuell
Service-Center
Der WAB
Haushalte
Gewerbe
Gebühren
Abfallberatung
Ausschreibungen
Entsorgungs- anlagen
Statistiken
Aktuelle News: (1/3)
Service Wertstoffschrott
(vom 09.06.15 08:21)
weitere Meldungen

Willkommen beim Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb

Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb
Bodener Straße 15
56424 Moschheim

Tel:  02602 6806 0
Fax: 02602 80568
E-mail:
beratung@wab.rlp.de

Postanschrift:

Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb
Postfach 1470
56404 Montabaur

 


Sperrabfall - Wertstoffschrott - Elektroaltgeräte

 Beschwerden über vermeintlich illegal tätige Abfallsammler - was tun?

Es häufen sich beim WAB die Bürgerbeschwerden über vermeintlich illegal tätige Abfallsammler. Diese tauchen entweder ganz gezielt zu den WAB-Sperrabfallsammelterminen in den jeweiligen Ortsgemeinden auf oder sind unabhängig davon zu kurzfristig per Flugblatt angekündigten Straßensammlungen aktiv (siehe Flugblatt-Muster unten). Umherfahrende Kleintransporter-Sammelkolonnen sind für das jeweils betroffene Gemeindegebiet die Folge und ein Ärgernis, ebenso wie deren Hinterlassenschaften.

Dass eine Sammlung bzw. Erfassung von bestimmten Gegenständen wie z.B. von Elektroaltgeräten per Gesetz ausschließlich nur durch öffentlich-rechtliche Entsorger, Vertreiber und Hersteller vorgenommen werden darf und deshalb die o. g. Abfallsammler insoweit schon nach dem Abfallrecht teilweise illegal handeln, ist die eine Sache. Die andere Sache ist das zugleich beeinträchtigte Sicherheitsgefühl vieler Westerwälderinnen und Westerwälder, weil befürchtet wird, dass nicht nur zum Ausspähen von Sammelgut durch die Straßen gefahren wird sondern die Abfallsammler auch noch für andere Vorhaben günstige Gelegenheiten suchen. Das mag im Einzelfall zutreffen oder aber auch nicht.

Jedenfalls fördert ein Überlassen von Sammelgut an solche Abfallsammler diese teils chaotisch anmutenden Zustände bzw. hält dieses Unwesen für die Zukunft wegen der Ertragsaussicht für die Abfallsammler weiter aufrecht. Deshalb appelliert der WAB an die Westerwälderinnen und Wester-wälder, diese vorgenannten Abfallsammlungen nicht aktiv durch die Zurverfügungstellung von Sammelgut zu unterstützen. Stattdessen stehen genügend alternative Entsorgungsangebote zur Verfügung wie zum Beispiel der individuelle (kostenfreie) Abholservice des WAB für Wertstoffschrott und große Elektroaltgeräte (Anmeldung unter Tel. 02602/6806-55). Ganz nebenbei hilft das dem WAB, die Abfallgebühren durch die erzielbaren Verwertungserlöse günstig zu beeinflussen bzw. zu stützen. Darüber hinaus gibt es Entsorgungsangebote durch regionale Unternehmen aus der Privatwirtschaft, die ordnungsgemäß gemeldet sind und ebenfalls einen verlässlichen Entsorgungsweg bieten. Zwar ist auch bei speziell für den WAB bereit gestellten Abfällen die vorherige „Fremdberaubung" nicht vollständig zu unterbinden, jedenfalls aber lässt sich durch eine solche zielgerichtete Überlassung bei den unkoordinierten Abfallsammlern das Interesse am WW-Gebiet mindern, so dass mittelfristig wieder ein Rückgang von deren Sammlungsaktivität erreichbar erscheint.

Bitte helfen Sie mit. Danke!

Schnell gefunden:

 Gebühren

 Abfall-ABC

 Abfuhrtermine(Müllkalender)


 Öffnungszeiten

 Ansprechpartner

 Glascontainerstandorte

 Verkaufsstellen Restabfallsäcke


 Abfallgefäße

3 User sind online
Stand: 23.07.2015
[Diese Seite drucken]

Kontaktieren Sie uns Impressum Links Login Wir über uns Unser Team Zertifikate

(c) Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb 2003 - 2015