Braune Biotonne für organische Abfälle (Bioabfälle)

Einführung: 1997

Die Biotonnen werden im Gegensatz zu den Restabfall- und Papiertonnen als Leihgefäße vom WAB bereitgestellt. Sie brauchen nicht vom Grundstückseigentümer gekauft zu werden, können aber selbstverständlich in unserem Service-Center sowie den anderen Ausgabestellen für Müllgefäße beim Kauf von Abfall- und Wertstofftonnen mitgenommen werden.

 

  • Die Tonnen werden in den Größen 80, 140 und 240 Liter angeboten.
  • Als Regelgefäß werden 140 l Biotonnen eingesetzt.
  • Anerkannte Eigenkompostierer bekommen eine 80 l Biotonne (Antragsformular).
  • Bei Mehrfamilienhäusern und Grundstücken mit 5 und mehr Personen wird auf schriftlichen Antrag ein  240 l Biomüllgefäß eingesetzt. Als Richtgröße gilt 34 l / Person / Abfuhr.
  • Bei Erstbezug eines Hauses bzw. einer Wohnung an dem/der noch keine Bio­tonne vorhanden ist oder wenn aus sonstigen Gründen eine Biotonne fehlt, melden Sie sich bitte bei der Abfallberatung: 02602/ 680655.
  • Die Biotonnen werden vom WAB gestellt.
  • Die Abfuhr erfolgt jeweils 14-tägig
  • Bei Bedarf kann als Ergänzung zum Regelgefäß zusätzlich eine Saisontonne beantragt werden. Diese wird in den Monaten Mai bis einschl. Oktober geleert und entsprechend berechnet. Diese Saisonbiotonnen sind durch einen roten Deckel gekennzeichnet.
  • Dieses Formular können Sie zum Umtausch der Biotonne bzw. Bestellung einer Saisontonne nutzen.



Die Biotonnen werden im Gegensatz zu den Restabfall- und Papiertonnen als Leihgefäße vom WAB bereitgestellt. Sie brauchen nicht vom Grundstückseigentümer gekauft zu werden, können aber selbstverständlich in unserem Service-Center sowie den anderen Ausgabestellen für Müllgefäße beim Kauf von Abfall- und Wertstofftonnen mitgenommen werden.